Bad Mergentheimer Kammerchor

Die Konzerte

Dirigent: Felix Krüger (seit 2018)

Unsere nächsten Konzerte:


Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem

Samstag, 28.03.2020, 19:00 Uhr, Schlosskirche Bad Mergentheim

Dieses Konzert muss aus aktuellem Anlass leider entfallen!

Neuer Termin: Samstag 17.10.2020, 19:00 Uhr, Schlosskirche Bad Mergentheim

Bad Mergentheimer Kammerchor

Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim

Solisten: Akiho Tsujii (Sopran), Marzia Marzo (Alt), Roberto Ortiz (Tenor), Sven Fürst (Bass)

Leitung: Felix Krüger


Das Requiem d-moll (KV 626) ist eines der am höchsten eingeschätzten Werke Mozarts. Er erhielt die Bestellung einer Totenmesse durch einen geheimnisvollen Boten. Während der Kompositionsphase erkrankte er schwer. Er schrieb also wohl unter der Vorahnung seines Todes Musik von großer Schönheit und künstlerischer Reife, in der die Gegensätze des Textes - die Schrecken des Jüngsten Gerichts und die Hoffnung auf göttliche Gnade – auf vollkommene Weise zum Ausdruck gebracht sind.

Mozart probte die bis dahin fertiggestellten Teile bis zum Tage vor seinem Tod (5. Dezember 1791), indem er sie mit befreundeten Sängern durchsang (er selbst sang die Altstimme). Doch er konnte das Werk nicht vollenden. Unter größter Geheimhaltung durch die Familie wurde es fertiggestellt, zuletzt von Franz Xaver Süßmayr, und dem fremden Boten übergeben. Der geheimnisvolle Besteller war der Graf Walsegg auf Stuppach, der es als eigene Komposition ausgab. Jedoch schon Ende des 18. Jahrhunderts war Mozarts Requiem unter seinem Namen in Deutschland berühmt und bald in aller Welt verbreitet.

Als Solisten konnten neben Sven Fürst (Bass) drei Solisten gewonnen werden, die am Mainfranken-Theater engagiert und sowohl dort in mehreren Aufführungen brillierten als auch hier durch unsere Konzerte bestens bekannt sind: Akiho Tsujii (Sopran), Marzia Marzo (Alt) und Roberto Ortiz (Tenor). Es spielt das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim. Die Leitung hat Felix Krüger.



Sonntag, 06.12.2020, 17:00 Uhr, Schlosskirche Bad Mergentheim

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium, Kantaten I-III

Bad Mergentheimer Kammerchor

Orchester "La Strada Armonica" auf historischen Instrumenten

Solisten: Amelie Petrich (Sopran), Barbara Buffy (Alt), Oliver Kringel (Tenor), Marcel Brunner (Bass)

Leitung: Felix Krüger


„Jauchzet, frohlocket!“ So wird es erklingen. Der Bad Mergentheimer Kammerchor führt die Teile I bis III des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach auf. Dieses wohl berühmteste Werk der weihnachtlichen Chormusik entstand 1734, als Bach Thomaskantor in Leipzig war. Textlich folgt er dem biblischen Bericht nach Lukas, 2. Kapitel. Er fügt dazwischen betrachtende, ausdeutende Arien und – sozusagen als Beitrag der Gemeinde – Choralstrophen, die damals jedermann kannte. Die drei Kantaten waren für die Gottesdienste der damals drei Weihnachtsfeiertage konzipiert, doch bilden sie inhaltlich ein Ganzes.

Mit dem Kammerchor musizieren die Solisten Amelie Petrich (Sopran), Barbara Buffy (Alt), Oliver Kringel (Tenor) und Marcel Brunner (Bass) und das Orchester „La Strada Armonica“ (auf historischen Instrumenten). Dirigent ist Felix Krüger.



© Copyright Wolfgang Kurz und Gebhard Weiß 2019